Fotoleinwand bestellen – Tipps

Fotoleinwand bestellenMittlerweile ist es keine Schwierigkeit mehr etwas im Internet zu kaufen. Viele Prozesse laufen ähnlich ab, alles ist sehr nachvollziehbar erklärt und der Käufer kann problemlos durch den Bestellprozess weiter zum Kaufabschluss gehen. Auch die Anbieter, welche wir getestet haben sind alle gute bis sehr gut im Bereich „Bestellen“. Trotzdem treten immer wieder Fragen auf und es werden Fehler gemacht.

Foto auf Leinwand bestellen – die häufigsten Fehler

  1. Bei der letzten Familienfeier wurde ein tolles Foto mit der Smartphone Kamera aufgenommen und dieses möchten Sie jetzt drucken lassen. Problem nur, die Qualität ist meistens zu gering. Das heißt die Auflösung Ihres Fotos ist zu niedrig, um es als Foto auf XXL Leinwand drucken zu lassen. Das Bild wäre verpixelt und so könnte man es sich nicht mehr aufhängen.
  2. Im Ordner in dem sich das Foto befindet liegen jede Menge andere Dateien. Deswegen trägt es den Namen „Familienfeier Berlin/Juli.jpg“. Es hat die richtige Auflösung aber trotzdem wird eine Fehlermeldung angezeigt. Warum? Der Name enthält Sonderzeichen wie den Schrägstrich (Slash) und das Leerzeichen. Der Server kann diese Daten nicht fehlerfrei verarbeiten. Das muss nicht passieren aber es kann vorkommen.
  3. Jetzt soll das Foto hochgeladen werden, aber es gibt kein passendes Format. Bei einigen Anbietern wird ihr Foto dann zugeschnitten ohne, dass Sie Einfluss darauf haben an welcher Stelle. Dann fehlt beispielsweise der halbe Kopf bei einem Portrait.
  4. Das Foto auf Leinwand bestellen zu können, bietet im Gegensatz zu anderen Trägermaterialien die Möglichkeit, den Rand der Leinwand zu umdrucken. Hierbei können auch gravierende Fehler entstehen, da wieder ein Teil des Bildes fehlen kann, der nicht fehlen sollte.

Um diese und andere Fehler oder Irrtümer zu vermeiden sollte man sich an folgende Punkte halten:

  • Schauen Sie vor dem Hochladen, ob ihr Bild sich als Foto auf Leinwand eignet. Das heißt, ob die Bildqualität gut genug ist. Dabei ist zum einen entscheiden wie scharf das Bild ist und ob die Farben intensiv genug sind, zum anderen ist die Auflösung des Bildes wichtig. Um letztendlich ein gelungenes Foto auf Leinwand in der Hand zu halten, sollte die die Datei mindestens 1500 x 2000 Pixel (3 MB) groß sein.
  • Schauen Sie vorher, in welchem Format Sie Ihr Bild gern ausgedruckt hätten. So vermeiden Sie, dass das Foto automatisch zugeschnitten wird. Es gibt allerdings auch Anbieter, wie den Testsieger Leinwandfoto.de, bei denen die Möglichkeit besteht selbst zu entscheiden welcher Bereich zugeschnitten werden soll. Checken Sie anschließend, ob Ihr Bild Sonderzeichen im Namen hat. Wenn es welche besitzt dann sollten Sie diese noch rausnehmen.
  • Jetzt können Sie Ihr Foto auf der jeweiligen Seite hochladen.
  • Vergleichen Sie die verschiedenen Formate und Preise, oft sind große Fotos auf Leinwand preiswerter als kleine. So können Sie sparen, oder Sie bekommen mehr für Ihr Geld. Natürlich muss für ein größeres Bild auch mehr Platz an der Wand frei sein.
  • Oft können Sie sich entscheiden, ob der Rand der Leinwand frei bleiben soll oder bedruckt wird. Bei der Wahl zwischen diesen beiden Varianten, schauen Sie vorher welcher Teil des Bildes dann nicht ganz zu sehen ist.

Sie werden keinerlei Probleme haben, die Fotoleinwand bestellen zu können, wenn Sie diese Tipps befolgen.
Anschließend schließen Sie den Bestellprozess nur noch mit der Vervollständigung Ihrer Daten ab
und wählen eine passende Zahlungsmethode. Noch ein letzter Tipp: Schauen Sie Anfangs, ob auf der
Seite gerade eine Aktion läuft, bei der Sie zusätzlich Geld sparen können!